60 Prozent mehr

Pareyer Wohnungsbaugesellschaft will gestiegene Preise an Mieter weitergeben

Wie kommen die Gasumlage und höhere Energiekosten bei der Wohnungsbaugesellschaft Parey an? Was kommt auf die Mieter zu? Die Volksstimme hat beim Geschäftsführer nachgefragt.

Von Bettina Schütze 16.09.2022, 17:16
Die Pareyer Wohnungsbaugesellschaft unterhält unter anderem Wohnungen in der Straße Am Sportplatz und im Lustgarten.
Die Pareyer Wohnungsbaugesellschaft unterhält unter anderem Wohnungen in der Straße Am Sportplatz und im Lustgarten. Pareyer Wohnungsbaugesellschaft (PWG)

Parey - „Es kommen schwere Zeiten auf uns zu. Das belastet auch uns, denn wir haben keinen Puffer“, macht Holger Wunderlich, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Möckern mbH auch mit Blick auf das kommunale Wohnungsunternehmen Pareyer Wohnungsbaugesellschaft mbH (PWG) deutlich. Und fügt hinzu: „Wir müssen die gestiegenen Kosten weiter geben.“ Die Energiekrise, die steigenden Gaskosten sowie ab 1. Januar 2023 auch der Mindestlohn im Dienstleistungsgewerbe haben auch Auswirkungen auf die kommunalen Wohnungsunternehmen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.