Genthin (vs) l Freitagnacht (14. Juni 2019) ist es auf dem Genthiner Marktplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 15-jährigen Deutschen und einem 17-Jährigen mit Migrationshintergrund gekommen. Eine Zeugin rief die Polizei.

Als ein 24-Jähriger schlichtend eingreifen wollte, ist auch er von dem 15-Jährigen ins Gesicht geschlagen worden, wie das Polizeirevier Jerichower Land mitteilte. Nachdem sich die Lage wieder beruhigt hatte, zeigte der 15-jährige Genthiner zudem den Hitlergruß und rief „Sieg Heil“. Gegen ihn wurden Verfahren wegen Körperverletzung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. Auch gegen den 17-Jährigen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Beide Beschuldigten erhielten vor Ort einen Platzverweis von den Beamten.