Neuenklitsche/Vieritz (vs) l Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Sonnabendnachmittag auf der L34 an der Landesgrenze zu Brandenburg. Nach Angaben der Polizei kollidierte ein Ford Fusion zwischen Neuenklitsche und Vieritz frontal mit einem Baum am Straßenrand. Für den Fahrer (82) kam jede Hilfe zu spät.

Wie die Beamten berichten, kam der Wagen des 82-Jährigen in Fahrtrichtung Vieritz aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit dem Baum. In der Folge sei das stark deformierte Fahrzeug erst auf einem angrenzenden Acker zum Stillstand gekommen. Ersthelfern war es nicht möglich, das eingeklemmte Unfallopfer aus dem Wagen zu befreien. Dies übernahmen Aktive der Feuerwehr.

"Bereits während der Bergungsmaßnahmen konnte durch den hinzugezogenen Notarzt nur noch der Tod des Beteiligten festgestellt werden", heißt es im Bericht der Polizei.

Das Fahrzeug wurde später von einem Abschleppdienst geborgen. Es wurde zur weiteren Untersuchung beschlagnahmt. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Straße war für mehrere Stunden voll gesperrt.