Ernte

Spargelverkauf aus Hohenseeden läuft langsam an

Erste Verkaufsstellen haben bereits geöffnet / Spargelfest noch unklar

Hohenseeden

Hohenseeden (bsc) l Der Spargelverkauf der Agrargenossenschaft Hohenseeden-Parchen läuft langsam an. In der „Bauernscheune“ in Hohenseeden gibt es seit ein paar Tagen Spargel, an der Total-Tankstelle in Burg ab dem heutigen Freitag, 16. April. Im „Marktkauf“ in Burg startet der Spargelverkauf im Laufe der kommenden Woche. „Es wird ein sehr verhaltener Beginn. Verkauft wird, solange der Vorrat reicht“, machte Patrick Wolter, Vorsitzender der Agrargenossenschaft Hohenseeden-Parchen deutlich. Die Qualität des Edelgemüses stimme. Auch die erforderliche Wasserversorgung ist gesichert. Wenn die Temperaturen, wie laut Wetterbericht angekündigt, mit Beginn der Woche steigen und der Spargel wachsen kann, werden nach und nach auch die anderen Verkaufsstellen öffnen.

Zwei neue Verkaufsstellen, zwei fallen weg

Nicht mehr verkauft wird in dieser Saison in den Verkaufsstellen in Genthin und Tucheim. „Neu haben wir Verkaufsstellen in Niegripp vor dem ehemaligen Konsum sowie im E-Center in Wolmirstedt“, blickt Olivia Fricke, zuständig für die „Bauernscheune“ sowie Sonderkulturen und Vertrieb, voraus. Ein paar polnische Erntehelfer sind bereits in Hohenseeden. Patrick Wolter: „Für die kommende Woche haben wir 18 weitere Erntehelfer aus Polen angefordert.“ Ob, wann und wie diese aber anreisen können, ist aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Vorschriften noch nicht sicher. Sollte der Spargel jetzt schneller wachsen, werden diese Erntehelfer aber unbedingt benötigt.

In der „Bauernscheune“ tägliches Angebot

In der „Bauernscheune“ Hohenseeden wird der Spargel täglich von Montag bis Sonntag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr verkauft. Im „Marktkauf“ Burg ist das Edelgemüse zunächst von Mittwoch bis Sonnabend, jeweils ab 8 Uhr, im Angebot. An der Tankstelle „Total“ in Burg wird von Dienstag bis Sonntag, ebenfalls jeweils ab 8 Uhr, verkauft. An allen Verkaufsständen gilt, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, auch wenn sich der Verkaufsstand im Freien befindet.

Ob in diesem Jahr wieder ein Spargelfest gefeiert kann, ist noch nicht klar. Geplant war es. „Die aktuelle Tendenz geht derzeit aber dahin, dass wir auch in diesem Jahr kein Spargelfest feiern können. Die derzeitigen Infektionszahlen verheißen nichts Gutes“, so Patrick Wolter.