Wettbewerb

Ausstellung zum Geburtstag

Der Landkreis Harz wird am 1. Juli 2017 zehn Jahre alt. Die Volksstimme gratuliert und widmet ihren Fotowettbewerb diesem Ereignis.

Von Theo Weisenburger

Halberstadt l „Harzkreis, meine Heimat“: So nennt die Volksstimme ihren diesjährigen Fotowettbewerb, der – und das ist eine Premiere – erstmals gemeinsam mit dem Landkreis ausgerichtet wird. Das Motto ist in diesem Fall natürlich Programm. Sie, liebe Leserinnen und Leser, leben hier, arbeiten hier oder haben besondere Verbindungen in die Region zwischen Bühne und Königerode, zwischen Benneckenstein und Schwanebeck? Dann sind Sie herzlich eingeladen, mitzumachen. Nehmen Sie den Fotoapparat, gehen mit offenen Augen durch Ihr Heimatdorf, Ihre Stadt oder an Ihren Lieblingsort, und halten im Bild fest, was an Ihrer Heimat, dem Harzkreis, ganz besonders bemerkens- und liebenswert ist.

In den kommenden Monaten werden wir Ihre Fotos veröffentlichen. Zudem wird wieder das schönste Foto des Monats gekürt und am Ende gibt es eine Ausstellung mit vielen Motiven, die uns und der Jury am besten gefallen haben. Diese Bilderschau findet beim Geburtstagskind statt – am 1. Juli 2017 in den Räumen des Landkreises in Halberstadt.

An diesem Tag vor zehn Jahren wurde der neue Landkreis geboren. Die Geburt war nicht einfach, schließlich hat es im Vorfeld große Bedenken gegeben. Doch mittlerweile sind die drei ehemaligen Landkreise Halberstadt, Wernigerode, Quedlinburg sowie die aus dem früheren Landkreis Aschersleben-Staßfurt herüber gewechselte Stadt Falkenstein/Harz auf einem guten Weg. Noch ist nicht alles zusammengewachsen, aber vieles.

Mehr als 220 000 Menschen leben im Landkreis Harz auf einer Fläche von mehr als 2 100 Quadratkilometern – von der höchsten Erhebung weit und breit, dem Brocken, bis zum Großen Bruch bei Schlanstedt, dem geografisch tiefsten Punkt des Kreises. Neben dem Nationalpark Harz gibt es zahlreiche weitere Natur- und Landschaftsschutzgebiete, Burgen, Klöster und Schlösser, schmucke Dörfer und Städte, aber auch wichtige Industrien, traditionsreiches Handwerk und spannende Architektur – an Motiven dürfte es Ihnen, liebe Fotografinnen und Fotografen, in den kommenden Wochen also nicht mangeln. Die Volksstimme und der Landkreis Harz freuen sich auf ihre Einsendungen.