Hedersleben l Entsetzen in der Vorharzgemeinde Hedersleben: Unbekannte haben das Pfingstwochenende genutzt, um an der neuen Grundschule 42 Zaunfelder zu entwenden. Darüber hinaus demontierten die bislang unbekannten Täter nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Becker auch ein Doppeltor der erst Anfang Mai eröffneten Grundschule. Vor Ort herrschen Fassungslosigkeit und Wut über die skrupellosen Täter. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und hofft dabei auf Zeugenhinweise.

Ganz offensichtlich gingen die Täter, die über perfekte Ortskenntnis verfügen müssen, im Schutze der Dunkelheit vor. Und sie schraubten, wie Schulleiter Gerd Winkler berichtet, genau jene Zaunfelder ab, die von der vergleichsweise stark frequentierten Magdeburger Straße aus nicht einsehbar sind. Aus dieser Perspektive fungiert das neu gebaute, zweigeschossige Schulgebäude als Sichtschutz.

Hinweise erbeten

Nach den Worten von Polizeisprecher Becker handelt es sich um insgesamt 42 grüne Doppelstabmattenzäune, die jeweils 1,50 Meter hoch und zwei Meter lang sind. Die Diebe schraubten die Felder einfach von den Befestigungspunkten an den einbetonierten Pfosten ab und transportierten sie anschließend auf bislang unbekannte Weise ab.

Eine Mitarbeiterin des Bauamtes der Verbandsgemeinde Vorharz schätzte den materiellen Gesamtschaden auf rund 10.000 Euro. Hinzu kämen die Montagekosten.

Hinweise zum Diebstahl und den Tätern sowie zum Verbleib des Diebesgutes bitte unter Telefon (0 39 41) 67 42 93 an die Polizei.