Pfadfinder im Einsatz

Hilfsaktion in Badersleben

Von Ramona Adelsberger
Die Pfadfinder vom Stamm St. Martin haben das Grundstück von Familie Preydel in Badersleben in Ordnung gebracht.
Die Pfadfinder vom Stamm St. Martin haben das Grundstück von Familie Preydel in Badersleben in Ordnung gebracht. Fotos (2): Sigrid Preydel

Badersleben - Spätestens nach dem erfolgreichen Animationsfilm „Oben“ aus den Pixar-Filmstudios wissen wir, dass zur Pfadfinderehre auch zählt, hilfsbedürftige Mitmenschen zu achten und sich um sie zu kümmern.

Und auch für die Badersleber Pfadfinder vom Stamm St. Martin gilt, dass sie nicht nur im Wald rumtoben und Kekse essen, sondern sich sinnvoll beschäftigen und gern nützlich machen.

Da waren sie nun bei Sigrid und Hans Preydel genau richtig, denn hier war Hilfe bitternötig. Nicht nur, dass das sympathische Badersleber Ehepaar schon etwas betagter ist. Beide hatten in diesem Jahr auch noch großes Pech und haben sich nach Stürzen in den eigenen vier Wänden so schwer verletzt, dass an Gartenarbeit lange überhaupt nicht zu denken war.

Selbst Fußweg und Straße konnten nicht gründlich gereinigt werden, und das ausgerechnet in diesem Sommer mit Wärme und viel Feuchtigkeit, die das Unkraut nur so sprießen lässt.

„Daher haben wir uns ganz besonders gefreut, als wir von Jeannette Neumann und Diana Prothmann vom Leitungsteam der Badersleber Pfadfindergruppe angesprochen wurden, ob wir vielleicht Hilfe benötigen“, erzählt Sigrid Preydel. Natürlich habe sie sofort signalisiert, dass sie sich über Unterstützung sehr freuen würde. „Ich habe gedacht, dass vielleicht zwei oder drei Helfer kommen.“ Sie sei regelrecht baff gewesen, als gleich zwölf Mädchen und Jungen vor dem Tor standen und bereit waren, den Senioren zu helfen.

„Die jungen Pfadfinder hatten wohl schon geahnt, dass bei uns richtig viel zu tun ist, denn alle waren mit Gartengeräten und Schubkarre ausgestattet.“ Drei Stunden lang haben die fleißigen Jungen und Mädchen auf dem Hof und vor dem Grundstück der Preydels richtig geschuftet. „Sogar dem Unkraut zwischen den Platten ist es an den Kragen gegangen. Das hätte ich nie geschafft“, sagt Sigrid Preydel sehr dankbar.

Als Belohnung gab es nach getaner Arbeit für jeden der „Juffis“ (der Jungpfadfinder) ein Eis und eine Spende in die Pfadfinderkasse. „Über diese große Hilfe sind wir sehr erfreut und wollen uns noch einmal herzlich bedanken“, so Sigrid und Hans Preydel, die allen Pfadfindern einen erlebnisreichen Sommer wünschen.

Hilfsprojekt der Badersleber Pfadfinder: Sogar zwischen den Steinen wurde das Unkraut entfernt.
Hilfsprojekt der Badersleber Pfadfinder: Sogar zwischen den Steinen wurde das Unkraut entfernt.
Adelsberger