Halberstadt/Derenburg/Schlanstedt l Im Senioren- und Pflegeheim Schlanstedt ist der Eierlikör kalt gestellt, denn es gibt heute groß was zu feiern: Margarete Römmling kann ihren 101. Geburtstag begehen. Die aus dem Huy-Ortsteil stammende Seniorin freue sich schon auf ihren Besuch – die Tochter sowie die Enkelin, heißt es. Und: Die rüstige Seniorin, die mit dem Rollstuhl noch ganz gut unterwegs ist und seit 2012 im Heim lebt, hat tatsächlich allen Grund, zum Feiern: Wer schafft schon ein solches Alter?

Wobei 101 – salopp formuliert – noch zu toppen ist: Die in Derenburg lebende Amanda Schneider konnte am 15. Januar den seltenen 106. Geburtstag begehen. Ein Jubiläum, bei dem natürlich auch Bürgermeister Heiko Breithaupt (CDU) und Ortsbürgermeister André Salomon zum Gratulieren vorbeischauten. „Sie ist – abgesehen von Hör- und Seheinschränkungen noch ziemlich fit“, berichtet Großneffe Ronald Künne. Der 56-Jährige kümmert sich Hand in Hand mit Großnichte Isolde Fiebig um die betagte Tante. Die am gesellschaftlichen Leben übrigens noch rege Anteil nimmt. Sie fährt mit Ronald Künne einmal wöchentlich zum Einkauf und ließ sich im Februar auch den Derenburger Karneval nicht entgehen. Mit ihren 106 Jahren ist Amanda Schneider nunmehr mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die älteste Einwohnerin des Harzkreises.

Hilda Krense, mit 106 Jahren die bislang älteste Halberstädterin und wahrscheinlich Rekordhalterin im Harzkreis, sei am 4. März gestorben, teilte die Halberstädter Stadtsprecherin Ute Huch am Montagnachmittag mit. Hilda Krense, die im August ihren 107. Geburtstag hätte begehen wollen, ging einst in Deesdorf (Verbandsgemeinde Vorharz) in die Grundschule und führte später einen Arzthaushalt in Halberstadt. In Deesdorf wurde 2013 auch ihr 100. Geburtstag groß gefeiert.

Bilder

Die spontan gestartete Suche der Volksstimme nach den nunmehr ältesten Einwohnern im Harzkreis gestaltete sich am Montag gleichsam schwierig wie aufwändig. Ein zentrales Register – beispielsweise in der Kreisverwaltung – gibt es nicht. Folglich mussten binnen kürzester Zeit die Einwohnermeldeämter aller Kommunen abgefragt werden. Das Resultat:

Die wahrscheinlich zweitälteste Harzerin lebt mit 103 Lebensjahren im Stadtgebiet Wernigerode. Die vermutlich viertälteste wohnt im Bereich Thale und sieht laut Einwohnermeldeamt am 21. April ihrem 102. Wiegenfest entgegen.

Im Ilsenburger Seniorenzentrum, so Bürgermeister Denis Loeffke (CDU), konnte eine Bewohnerin im Februar ihren 101. Geburtstag begehen. Und: Auch in Ilsenburg kann man alt werden – im April und im August wollen noch zwei weitere Jubilare folgen und ihren 101. Geburtstag begehen – eine Frau und ein Mann.

In Osterwieck konnte erst vor wenigen Tagen Wilhelm Abel seien 100. Geburtstag feiern. Einen ganz besonderen übrigens, denn Abel ist am 29. Februar 1920 geboren und konnte damit – spitz gerechnet – erst zum 25. Mal feiern. Der älteste Osterwiecker ist Abel allerdings nicht – Elfriede Bärwald aus Osterode/Fallstein ist am 11. September 1919 geboren und möchte in diesem Jahr noch ihren 101. Geburtstag begehen.

In der Verbandsgemeinde Vorharz sehen die beiden ältesten Einwohner ihrem 100. Geburtstag entgegen – Mitte Juli eine Schwanebeckerin und Mitte Dezember ein Harsleber. Ähnlich in Ballenstedt: Nach einem 100. Geburtstag am 1. März stehen im Seniorenzentrum Nicolaistift im Sommer zwei weitere Hunderter ins Haus. Ob es im Stadtgebiet noch ältere Jubilare gibt, blieb am Montag offen, da das Meldeamt nicht mehr erreichbar war. Ähnlich im Nordharz: Dort gab es Ende 2019 eine 100-Jährige, die inzwischen allerdings gestorben ist. In Harzgerode sind die ältesten Senioren aktuell unter 100, so Bürgermeister Marcus Weise (CDU). Ebenso in Falkenstein/Harz – die älteste Einwohnerin lebt in Ermsleben, ist im Juli 1921 geboren und damit 98 Jahre alt. In der Oberharz-Stadt lebt die Rekordhalterin in Hasselfelde – eine 101-jährige Seniorin, die am 1. August auf ihren 102. Geburtstag anstoßen will. Bleibt Quedlinburg: Die dortige älteste Einwohnerin ist im November 1917 geboren, sieht ihrem 103. Geburtstag entgegen und ist damit die drittälteste Einwohnerin im Harzkreis.