Halberstadt/Deesdorf (sk) l Die Halberstädterin und ehemalige Deesdorferin Hilda Krense ist am 4. März im Alter von 106 Jahren verstorben.

Hilda Krense ging einst in Deesdorf (Verbandsgemeinde Vorharz / Landkreis Harz) in die Grundschule, führte später einen Arzthaushalt in Halberstadt und lernte dort das Kochen. In Deesdorf wurde 2013 auch ihr 100. Geburtstag groß gefeiert. Dort feierte sie jährlich ihren Geburtstag in der Kirche.

Während des Krieges heiratete sie ihren Mann Kurt in Gröningen (Landkreis Börde). Er starb als Soldat im Krieg in Russland. So musste sie ihre beiden Söhne allein versorgen, war von der Dienstpflicht aber nicht verschont. Nach fünf Jahren in der Würstchenfabrik folgte ein angenehmerer Arbeitsplatz in der Uhrenfabrik. Zweimal besuchte sie ihren Sohn Karl-Heinz, der in Moskau studierte. Nach der Wende folgten weitere Auslandsbesuche.

Im August 2020 hätte sie ihren 107. Geburtstag gefeiert. Nach Anfragen der Volksstimme bei den Einwohnermeldeämtern des Landkreises gibt es derzeit keinen Hinweis auf eine ältere lebende Person im Landkreis Harz.