Hüpfburgenfest

Kindertag wird mit Hüpfburgenfest nachgeholt 

Mit einem großen Hüpfburgenfest soll am Sonnabend, den 3. Juli, von 10 bis 18 Uhr auf dem Hundesportplatz in Harsleben in Richtung Wegeleben der diesjährige Kindertag nachgeholt werden.

Von Dieter Kunze
Schon beim ersten Hüpfburgenfest im Jahr 2019 hatten die kleinen und großen Besucher in Harsleben viel Spaß.
Schon beim ersten Hüpfburgenfest im Jahr 2019 hatten die kleinen und großen Besucher in Harsleben viel Spaß. Foto: Dieter Kunze

Harsleben - „Wir haben acht große Hüpfburgen reserviert“, sagte Organisator Uwe Hildebrandt von der Kulturschmiede Harsleben. Auch eine Bastelstraße, die Töpferin aus Wegeleben und die Möglichkeit zum Torwandschießen sind vor Ort. Für gastronomische Angebote ist ebenfalls gesorgt.

Unterstützung gibt es von den Mitgliedern des Hundesportvereins, der Seniorengruppe und weiteren Mitwirkenden aus Harsleben. Dank vieler Unterstützer wird das Fest ohne Eintrittspreis für alle Interessierten, auch aus den Nachbarorten offen sein.

„Trotz der günstigen Entwicklung der Corona-Zahlen mussten wir ein umfassendes Hygienekonzept mit dem Gesundheitsamt vorbereiten“, so Hildebrandt. Darin ist festgeschrieben, dass Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren keinen Test benötigen. Auch Geimpfte und Genesene sind befreit. Vor dem Tor besteht die Möglichkeit für alle übrigen Besucher einen Schnelltest durchführen zu lassen. Auch müssen die Besucher namentlich dokumentiert werden. Abstände sind auf dem Platz einzuhalten.