Huy-Radweg wird bunter

Knallige Drahtesel als Wegweiser

Mit bunten Fahrrädern machen die Dingelstedter auf den nahen Huy-Radweg aufmerksam, der die Huy-Orte bis Eilenstedt verbindet.

Von Ramona Adelsberger
Teresa Korn, Finja Blume und Luise Mauritz (von links) bepflanzen das Rad, das an der Dingelstedter Bahnchaussee auf den Huy-Radweg verweist.
Teresa Korn, Finja Blume und Luise Mauritz (von links) bepflanzen das Rad, das an der Dingelstedter Bahnchaussee auf den Huy-Radweg verweist. Foto: Bernd Blum

Dingelstedt - Mit bunten Fahrrädern machen die Dingelstedter auf den nahen Huy-Radweg aufmerksam, der die Huy-Orte bis Eilenstedt verbindet. Diese Idee ist im Heimatverein entstanden und wurde schnell umgesetzt. Nun stehen bereits drei bunte Drahtesel: an der Bahnchaussee, am Kirschberg und am Teich. Ein viertes Rad ist in Arbeit und soll an das Westerntor.

Das Fotos zeigt (von links) Teresa Korn, Finja Blume und Luise Mauritz, die den neuen Hingucker an der Bahnchaussee liebevoll bepflanzen. Auch das Rad am Kirschberg wurde von Familie Büber mit Blumen geschmückt.

Die Räder wurden von Wolfram Mies fachgerecht lackiert. Der Heimatverein weist ausdrücklich daraufhin, dass es sich hier um ausgediente und keineswegs mehr fahrtaugliche Räder handelt.