Hedersleben/Heteborn l Nicht sonderlich erfolgreich waren unbekannte Diebe in der Nacht zu Donnerstag im Vorharz. Wie die Polizei mitteilte, wurde von der Baustelle der Grundschule in Hedersleben ein Radlader der Marke Zettelmeyer ZM 80 entwendet. Die Täter flüchteten mit diesem in Richtung Hausneindorf. Auf einem Feldweg zwischen dem Ort und Heteborn/Hakelforst kamen die Täter vermutlich von der Fahrbahn ab, so dass der Radlader auf die angrenzende Ackerfläche kippte.

Gegen 1.10 Uhr bemerkte eine 56-Jährige aus Heteborn im Flur ihres Einfamilienhauses Licht von einer Taschenlampe. Die Frau nahm zunächst an, dass sich ihre Mutter im Flur aufhielt. Als sie nachschauen ging, sah sie einen Fremden. Dieser ergriff sofort die Flucht. Die Frau verfolgte den Täter zu Fuß.

Der Mann sprang jedoch in einen weißen Pkw Kombi und flüchtete. In der Wohnung wurde ein Schrank im Flurbereich durchwühlt, aber nichts entwendet.

Polizei rät zu verschlossenen Türen

Der Täter war durch die Eingangstür eingedrungen. Diese war nicht verschlossen. In dörflichen Gegenden ist dies hin- und wieder immer noch üblich. Die Polizei warnt jedoch von diesem leichtsinnigen Verhalten und bittet dringend, diese alten Gewohnheiten aufzugeben.

In beiden Fällen sind die Täter bislang unbekannt. Die Ermittler sicherten sowohl in Hedersleben als auch Heteborn Spuren.