Rike singt am Sonntag von Mann und Frau

Haldensleben (mb) l Sie hat wohl Musik im Blut, denn seit frühester Jugend macht Rike Kinnemann Musik, sie spielt Klavier, singt und seit ein paar Jahren komponiert und textet die Mittzwanzigerin auch. Was dabei herauskommt, davon können sich Musikfreunde morgen im Goethesaal der Alten Fabrik in Althaldensleben an der Wedringer Straße überzeugen.

Die gebürtige Haldensleberin stellt sich mit ihrer Band "Mimi Crie" vor, mit drei jungen Musikern, die genau so viel Spaß an der Musik haben wie sie selbst. Den vier jungen Leuten ist die Freude am gemeinsamen Musizieren anzumerken, und von der Bühne aus springt der Funken über auf das Publikum. Denn Rikes Lieder, das sind immer kurzweilige Geschichten, die sie mit viel Charme vorträgt, nehmen die Zuhörer mit in eine durchaus bekannte Welt. Sie entdecken darin Alltagsprobleme, die sie auch kennen oder nachvollziehbare, nicht selten auch skurrile Geschichten zwischen Mann und Frau.

Die Zuhörer müssen sich auf diese Lieder, auf diese Geschichten einlassen, die so direkt kommen und sowohl schmunzeln lassen als auch nachdenklich stimmen, denn ein bisschen hält die Sängerin allen auch einen Spiegel vor mit ihren Liedern von der "Traumfrau", die es wirklich nicht leicht hat. Aber das können zumindest die Frauen sicher nachvollziehen.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Karten gibt es nur an der Tageskasse.