Die erfolgreichsten Aussteller im Überblick

Beste Aussteller:

1. Kurt Lohöfer, Calvörde; 2. Alfred Nisar, Haldensleben;

3. Jürgen Rieckewald, Schackensleben

Bestes Standard-Männchen: Kurt Lohöfer, Calvörde

Bestes Standard-Weibchen: Schlaggemeinschaft (SG) Wnendt, Schackensleben

Bester Verein (mit 10 Tauben):

09179 Calvörde

Klassensieger:

Sonderklasse: Bester Vogel: Lutz Tamm, Ivenrode, 65 Preise (Lebensleistung); Bestes Weibchen: Manfred Hertel, Calvörde, 61 Preise (Lebensleistung)

Leistungsklasse: Bester Vogel: Hendrik Soeder, Meseberg, 12 Preise (Jahr); Bestes Weibchen: Lutz Tamm, Ivenrode, 12 Preise (Jahr)

Jährige: Bester Vogel: Manfred Hertel, Calvörde, 11 Preise (Jahr);

Bestes Weibchen: Hendrik Soeder, Meseberg, 11 Preise (Jahr)

Leistungsklasse in 2 Jahren: Bester Vogel: Alfred Nisar, Haldensleben, 23 Preise; Bestes Weibchen: Hermann & Meik Bröckel, Calvörde, 22 Preise

Jungtauben: Bester Vogel: Winfried Appler, Klüden, 4 Preise; Bestes Weibchen: SG Schenk, Ackendorf, 4 Preise

Groß Santersleben l Vorübergehend hatten 162 Tauben am vergangenen Wochenenden den heimischen Schlag mit dem Kultursaal in Groß Santersleben getauscht. Hier stellten die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Haldensleben ihre schönsten Tauben zur Schau.

Doch bevor es soweit war, mussten die ausgestellten Tiere ihr „Ticket“ lösen, indem sie ihr Können als sogenannte „Rennpferde der Lüfte“ unter Beweis stellten. Während der Reisesaison musste jede ausgestellte Taube erst einmal mindestens vier Preise sammeln, wobei pro Flug jeweils ein Drittel der aufgelassenen Tauben preisberechtigt waren. Dazu hatten sie in der vergangenen Flugsaison von Mai bis September reichlich Gelegenheit, wie Willi Hermecke berichtete.

Die Alttiere wurden insgesamt zwölf Mal aufgelassen. Der weiteste Flug für sie war 600 Kilometer lang. Außerdem ließen die Brieftaubenfreunde ihre Jungtiere vier Flüge bewältigen. Die weiteste Flugstrecke für sie war 210 Kilometer lang. Von den 97 Mitgliedern der Reisevereinigung haben sich 72 Schläge aktiv an den Reisen beteiligt. Willi Hermecke zeigte sich zufrieden, sowohl mit der Flugsaison, als auch mit der Ausstellung, in der er selbst neben Werner Jasper aus Schermcke als Preisrichter aktiv war. Die Qualität der ausgestellten Tauben war sehr gut.

Dennoch haben auch die Züchter der Reisevereinigung ein großes Problem: Die Züchterschaft wird immer älter, der Nachwuchs fehlt.