Magdeburg l Vier Feuerwehrkameraden aus dem Landkreis Börde sind durch den Landes-Innenminister Holger Stahlknecht besonders gewürdigt worden. Ralf Staufenbiel aus Kloster Gröningen wurde mit dem Goldenen Brandschutz- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet. Frank Alvermann aus Eimersleben, Roland Läbisch aus Siestedt und Burkhard Wegner aus Wanzleben konnten das Silberne Brandschutz- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen entgegennehmen.

Mit den Ehrenzeichen und passender vom Ministerpräsidenten Reiner Haseloff unterschriebener Urkunde werden die besonderen persönlichen Verdienste um den Brandschutz oder Katastrophenschutz im Zeitraum von mindestens 25 Jahren (Silber) oder 40 Jahren (Gold) gewürdigt. Die Vorschläge, wer die Auszeichnung verdient, unterbreiten Feuerwehren und Bürgermeister.

Die Auszeichnung wurde diesmal während einer Feierstunde im Innenministerium in Magdeburg vorgenommen. Sonst war es üblich, dass die verdienstvollen Feuerwehrkameraden des Landes einmal jährlich zentral im Rahmen des Sachsen-Anhalt-Tages gewürdigt wurden.