Pandemie

Corona-Inzidenz unter 100: Landkreis Börde hofft auf Lockerungen ab 14. Mai

Von Juliane Just
Die Bundes-Notbremse könnte im Landkreis Börde ab dem 14. Mai außer Kraft treten. Bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100, fallen nächtliche Ausgangssperren weg. Außerdem sind dann weitere Öffnungen vorgesehen.
Die Bundes-Notbremse könnte im Landkreis Börde ab dem 14. Mai außer Kraft treten. Bleibt die Sieben-Tage-Inzidenz unter 100, fallen nächtliche Ausgangssperren weg. Außerdem sind dann weitere Öffnungen vorgesehen. Symbolfoto: dpa/Stefan Sauer

Haldensleben

Mit 94,8 lag die Inzidenz im Landkreis Börde laut Robert-Koch-Institut am zweiten Tag in Folge unter 100. Der Wert gibt die Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen an. Erst wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt, fallen die bundesweiten Regeln zwei weitere Tage später weg. Damit könnte am Freitag, 14. Mai 2021, die Bundes-Notbremse im Landkreis Börde aufgehoben werden.

Die Verwaltung werde am 11. Mai eine entsprechende Rechtsverordnung vorbereiten, wie Landkreis-Pressesprecher Uwe Baumgart auf Volksstimme-Nachfrage mitteilt. Voraussetzung ist, dass der Inzidenzwert bis dahin weiter unter 100 bleibt.

Außengastronomie kann wieder öffnen

Die neue Corona-Landesverordnung des Landes Sachsen-Anhalt, die ab 9. Mai in Kraft tritt, sieht etwa die Öffnung der Außengastronomie vor. Das teilte Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne bei der Landespressekonferenz mit. Gastronomiebetriebe dürfen ihre Außenanlagen öffnen - mit Kontakterfassung sowie Negativtests. Das gilt nicht für vollständig Geimpfte sowie Genesene. Nicht mehr nötig ist die vorherige Terminvergabe - ist ein Platz im Biergarten frei, kann dieser besetzt werden. Die maximale Personenanzahl pro Tisch sind sechs Personen. Auch Freibäder und Campingsplätze könnten dann öffnen. Freiluftveranstaltungen mit bis zu 100 Personen sieht die Verordnung ebenfalls vor.

Des Weiteren werden die Regeln für den Einzelhandel gelockert. Zwar brauchen Kunden noch einen Termin, um im Laden shoppen zu können, jedoch keinen Coronatest mehr. Auch für den Besuch beim Friseur oder Kosmetiksalons sind dann keine Tests mehr nötig. Sport im Freien könnte laut Landesverordnung dann wieder im Freien mit bis zu 25 Personen möglich sein.

Erleichterungen bei Besuchen in Pflegeheimen

Die Kontaktbeschränkungen werden ebenfalls gelockert. So darf sich ein Haushalt mit maximal fünf Personen eines weiteren Hausstandes treffen. Des Weiteren werden die Besuche in Pflege- und Seniorenheimen sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen wieder erleichtert werden. Hintergrund ist, dass viele der Bewohner bereits geimpft sind.