Haldensleben (tj) l Das Haldensleber Ameos-Klinikum hat mit sofortiger Wirkung die Besuchsregelung im Krankenhaus und der Pflegeeinrichtung geändert. Wie Ameos-Sprecherin Yvonne Eichelmann mitteilte, gilt zum Schutz der Mitarbeiter sowie der Patienten, dass Besuche nur noch in Notfällen gestattet seien.

Diese Maßnahme solle dafür sorgen, dass eine mögliche Ansteckungsgefahr von außen in die Einrichtungen hinein unterbunden wird. „Wir tragen eine große Verantwortung für Mitarbeitende, Patienten und Bewohner, der wir mit größtmöglichem Infektionsschutz nachkommen wollen“, heißt es in einer Pressemitteilung von Ameos.

Im medizinisch begründeten Notfall könne von dieser Besuchsregelung abgewichen werden. Angehörige werden gebeten, sich zur Klärung eines solchen Notfalls telefonisch an die Telefonzentrale (03904/47 40) oder die behandelnde Station zu wenden. Die Entscheidung, ob es sich um einen Notfallbesuch handelt, würde der jeweils behandelnde Arzt treffen.

Weiterhin teilte Yvonne Eichelmann mit, dass es bis zum 16. März um 13 Uhr weder Verdachts- noch bestätigte Corona-Virusfälle im Haldensleber Klinikum gebe. Bis auf die aktualisierte Besuchsregelung herrsche Regelbetrieb.