Weferlingen/Magdeburg l Polizisten aus Magdeburg und Braunschweig haben in der Nacht zum Donnerstag eine Einbrecherbande gefasst. Die drei Beschuldigten im Alter zwischen 31 und 41 Jahren waren laut Polizei in einen Supermarkt in Wefensleben (Börde) eingestiegen.

Sie stehen noch für diverse weitere Einbrüche in Supermärkte, Discounter und Tabakgeschäfte in beiden Bundesländern unter Verdacht. Daraufhin hatte die Polizei eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Seit März 2020 ermittelt die Ermittlungsgruppe gegen die Tätergruppe, die überwiegend in Magdeburg ansässig ist.

„Wir gehen davon aus, dass einige Taten sowohl in Sachsen-Anhalt, als auch im Bereich der Polizeidirektion Braunschweig dieser Personengruppierung zuzurechnen sind", teilt Oliver Grotha, Dezernatsleiter für Kriminalitätsbekämpfung in Braunschweig, mit.

Gegen die drei dringend Tatverdächtigen wurde am heutigen Freitag Haftbefehl erlassen. Dieser wurde jedoch in zwei Fällen gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der dritte Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht, teilt die Polizeiinspektion Magdeburg mit.