Born l 15 Kameraden im aktiven Dienst und zehn Kameraden der Ehren- und Altersabteilung zählt die Feuerwehr im Dorf. Das seien entschieden zu wenige, waren sich die Anwesenden am Freitagabend einig. Frisches Blut müsse her, und zwar in allen Altersklassen. „Aufgrund des strukturellen Wandels sehen auch wir uns der Notwendigkeit der Mitgliedergewinnung ausgesetzt“, machte Maik Kandelhardt deutlich.

15 aktive Kameraden

Im vergangenen Jahr ist diese Problematik weniger ins Gewicht gefallen, da die Borner Wehr nicht zu Einsätzen ausrücken musste. „Das Jahr 2018 verlief für uns vergleichsweise ruhig. Auch wenn die große Hitze vielfach Wälder in Brand setzte, ist unsere Region verschont geblieben.“

Um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, hat die Wehr 2018 einen Tag der offenen Tür durchgeführt. Die Kameraden haben die Rettung einer verunfallten Person aus einem Pkw simuliert und an einem Informationsstand zu Rauchmeldeanlagen beraten.

2018 ohne Einsätze

Sorgen bereitet den Verantwortlichen die stagnierende Mitgliederzahl. 15 aktive Kameraden sind gemeldet. Dem will die Ortswehr entgegenwirken. Maik Kandelhardt regte die Gründung einer Kinderfeuerwehr an. Die Anwesenden diskutierten darüber und brachten Vorschläge ein.

„Wir werden gezielt Familien mit Kindern im Dorf ansprechen und anschreiben, um festzustellen, ob Interesse besteht, in einer Nachwuchsfeuerwehr mitwirken zu wollen. An visuell auffälligen Stellen im Dorf werden wir Aufrufe platzieren, um auch auf diese Weise über unser Vorhaben zu informieren“, machte der Wehrleiter deutlich.

Kinderwehr geplant

Kindergärten und Schulen im Einzugsgebiet sollen ebenfalls über das Vorhaben informiert werden. Um es zu befeuern, haben die Kameraden gleich Nägel mit Köpfen gemacht und Sven Kandelhardt zum Jugendwart gewählt. Er wird an einem Lehrgang teilnehmen, um sich das erforderliche Rüstzeug als künftiger Jugendwart anzueignen.

„Die Räumlichkeiten für die Betreuung einer Kinderwehr sind gegeben. Nun freuen wir uns auf möglichst viele junge Leute, die Lust auf Feuerwehr haben“, wirbt Maik Kandelhardt um rege Beteiligung. Anmeldungen sind unter Telefon: 0151/70 18 42 46 möglich. Das Angebot, sich aktiv am Feuerwehrgeschehen in Born zu beteiligen, gelte natürlich auch für alle Jugendlichen und Erwachsenen.

Räume sind vorhanden

Im Jahr 2018 ist der Ausbildungsdienst weitgehend nach Plan mit den Schwerpunkten „Technische Hilfe“ und „Wasserförderung“ erfolgt. Für langjährige Mitgliedschaft in der Borner Wehr sind Sven Kandelhardt und Maik Kandelhardt (beide 20 Jahre), Ottmar Heutger und Hartmut Kandelhardt (beide 40 Jahre), Günther Sperbeck (50 Jahre) sowie Erich Dobberkau und Friedhelm Kandelhardt (beide 60 Jahre Mitgliedschaft) geehrt worden. Zu den Gratulanten gehörten Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Schmette (CDU) und Kevin Porada als Abgeordneter der Verbandsgemeindewehrleitung.