Ferien

Freizeitspaß mit Augenmaß in den Flechtinger Jugendklubs

Trotz Corona gibt es in den Pfingstferien 2021 einige Angebote für Jugendliche in der Verbandsgemeinde Flechtingen.

Von Carina Bosse
Im Jugendgarten Flechtingen sind nach mühsamen Erschließungsarbeiten die ersten Beete entstanden und bepflanzt.
Im Jugendgarten Flechtingen sind nach mühsamen Erschließungsarbeiten die ersten Beete entstanden und bepflanzt. Foto: Carina Bosse

Flechtingen - Die Corona-Inzidenzzahlen sinken in den vergangenen Tagen erfreulicherweise, doch eine Feriengestaltung für junge Leute aus der Verbandsgemeinde Flechtingen lässt sich in den gegenwärtigen Pfingstferien so kurzfristig noch nicht wieder auf die Beine stellen. Dennoch haben Simone Schulz und die Betreuer der Jugendklubs in der Verbandsgemeinde sich bemüht, die Treffpunkte für junge Leute zu öffnen. Gern hätte sie den Ferienkids Angebote für Ausflüge und Aktivitäten unterbreitet, doch damit kann es momentan noch nicht losgehen, zumal vielerorts Freizeiteinrichtungen noch gar nicht wieder öffnen konnten.

Im Jugendklub Flechtingen stehen die Türen dennoch bis Freitag, 21. Mai 2021, jeden Nachmittag wie gewohnt von 15 bis 19 Uhr offen. Junge Leute können sich unter Einhaltung aller aktuellen Regeln in kleinen Gruppen treffen. Wichtig ist eine vorherige Anmeldung zur gezielten Koordinierung der Besucher.

Der Jugendklub in Calvörde kann am 19. Mai 2021 zwischen 16 und 19 Uhr genutzt werden. Dort steht das geplante Gartenprojekt noch in den Startlöchern. Wann es losgehen kann, ist derzeit noch nicht absehbar.

In Dorst können sich junge Leute am 19. Mai 2021 zwischen 15 und 18 Uhr einfinden. Im Wegenstedter Treff wird am selben Tag kräftig rangeklotzt, um nach Handwerkerarbeiten noch einmal klar Schiff zu machen und dann durchstarten zu können.

Regeln gelten weiterhin

Weiter wird auf die Einhaltung der AHA-Regeln geachtet. In den Jugendräumen gilt Maskenpflicht, Hände waschen und desinfizieren gehören zum täglichen Programm wie das Eintragen in die Anwesenheitslisten, um mögliche Infektionsketten verfolgen zu können.

Nicht mehr als fünf Kinder oder Heranwachsende sollten sich auf einmal treffen, und das jeweils in einem vorgegebenen zeitlichen Rahmen, um mehreren Gruppen Platz zu bieten. Deshalb sind Voranmeldungen wichtig.

Simone Schulz kümmert sich um das Vorhandensein von Selbsttests in den Klubs. Sie empfiehlt auf jeden Fall mehr Aktivitäten an der frischen Luft, wo Abstände besser eingehalten werden können und Aktivitäten auf Distanz möglich sein.

Das Flechtinger Gartenprojekt erfreut sich wachsender Auffüllung. Man kann den Pflanzen in den vergangenen Tagen beim Wachsen praktisch zusehen. Die letzten, dank Sponsoren noch vorhandenen Pflanzen fanden kürzlich den Weg in die mit großer Mühe und Aufwand vorbereiteten Beete. Die ersten Blumen, Kartoffeln, Möhren, Radieschen und Zwiebeln zeigen ihre ganze Wuchskraft und ragen bereits aus der Erde hinaus. Am Freitag soll ab Mittag eine Unkraut-Vernichtungsaktion gestartet werden, um den jungen Pflänzchen wieder Platz zum Entfalten zu machen. Noch ein wenig mehr Regen kann übrigens auch nicht schaden, um das Wachstum zu fördern.