Coronavirus

Inzidenz im Landkreis Börde stabil: Wann kommen die Lockerungen?

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Börde ist auch am Montag, 17. Mai 2021, unter der 100er-Marke geblieben. Wenn es so weiter geht, könnten Lockerungen ins Haus stehen.

Die Inzidenz im Landkreis Börde liegt bei 59,1.
Die Inzidenz im Landkreis Börde liegt bei 59,1. Foto: dpa

Haldensleben (tj) - Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Börde bleibt auch am sechsten Tag in Folge unter der 100er-Marke. Laut Landes-Sozialministerium lag sie am Montag, 17. Mai 2021, bei 59,1. Bedingungen für Lockerungen ist jedoch, dass der Inzidenzwert fünf Werktage unter 100 bleibt. Da zu den sechs Tagen auch das Wochenende gilt, müssen sich die Einwohner der Börde noch etwas gedulden. Sollte auch am 18. Mai 2021 die Inzidenz unter 100 bleiben, könnten ab dem 21. Mai Lockerungen inkrafttreten.

Der Kreis meldete gestern ebenfalls neue Zahlen. Demnach wurden in der Zeit zwischen dem 15. und dem 17. Mai insgesamt 22 neue Corona-Infektionen registriert. Diese verteilten sich wie folgt auf die Gemeinden des Landkreises Börde:

Barleben: 0 neue Fälle

Haldensleben: 2

Hohe Börde: 3

Niedere Börde: 2

Oebisfelde-Weferlingen: 3

Oschersleben: 2

Sülzetal: 0

Wanzleben: 3

Wolmirstedt: 1

Elbe-Heide: 4

Flechtingen: 1

Obere Aller: 0

Westliche Börde: 1

Bisher haben im Landkreis Börde 56.325 Menschen ihre Erstimpfung erhalten, 16.341 bereits die zweite. Landesweit lag die Impfquote bei 35,4 Prozent.

Die Lage auf den Intensivstationen des Landes bleibt jedoch weiterhin angespannt. Laut Sozialministerium liegen derzeit 97 Corona-Patienten auf den Intensivstationen in Sachsen-Anhalt. 63 davon müssen künstlich beatmet werden.