Straßenbau

Landesstraße zwischen Walbeck und Weferlingen wird ab dem 3. Mai umfangreich saniert

Die Landesstraße zwischen Walbeck und Weferlingen wird ab dem 3. Mai 2021 wegen Bauarbeiten gesperrt. Symbolbild: Martin Rieß

Weferlingen (tj)

Die Landesstraße 20 zwischen Walbeck und Weferlingen wird ab Montag, 3. Mai 2021, grundlegend saniert. Nördlich von Walbeck wird die Fahrbahn im Bereich der Kreuzung „Schwarzer Weg“ tiefgründig erneuert. Während der rund vier monatigen Bauarbeiten wird der Abschnitt voll gesperrt. Das teilte das Verkehrsministerium jetzt mit.

„Mit der Baumaßnahme stellen wir sicher, dass die wichtige Verbindungsstraße nach Weferlingen auch künftig sicher und belastbar ist“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Das Land investiere rund 300.000 Euro in das Vorhaben.

Weiträumige Umleitung wird ausgeschildert

Durch Bewegungen im felsigen Untergrund besteht die Gefahr, dass die Fahrbahn und Teile der Böschung beschädigt werden. Um das zu vermeiden, muss hier ein rund 80 Meter langer Streckenabschnitt rund sieben Meter tief aufgenommen und anschließend neu befestigt werden. Das dauert voraussichtlich rund vier Monate, bis Ende August 2021, heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums.

Solange ist die Landesstraße 20 voll gesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung führt bereits von der Bundesstraße 1 bei Morsleben-Alleringersleben zunächst bis zur Kreuzung mit der Kreisstraße 1146. Von hier geht es weiter über den Kreisverkehr mit der Kreisstraße 1148 nach Hörsingen, hier auf die Landesstraße 42 nach Eschenrode und schließlich nach Weferlingen.