Feuerwehr

Strohballenbrand im alten Flachswerk

In Döhren hat es am Montag im alten Flachswerk gebrannt. Mehr als 30 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Von Carina Bosse 10.05.2016, 01:01

Döhren l Unsanft aus dem Schlaf geweckt wurden am Montagmorgen die Döhrener. Kurz vor 6 Uhr schreckte die Sirene die Einwohner auf. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Döhren mussten zu einem Brand auf dem weitläufigen Gelände des ehemaligen Flachswerkes am Dorfrand ausrücken. Außerdem rückten auch die Feuerwehren aus Weferlingen und Walbeck mit Tanklöschfahrzeugen und Oebisfelde mit der Drehleiter an. Mehr als 30 Kameraden waren im Einsatz.

Aus bisher unbekannter Ursache brannten mehrere Stroh- und Heuballen, teilt ein Sprecher des Polizeireviers Börde mit. Das Stroh war in einem Durchgang zwischen zwei Scheunen gelagert.

Da anfangs nicht klar war, ob das Wasser der Tanklöschfahrzeuge ausreichen wird, legten die Kameraden der Feuerwehr Döhren vorsorglich noch eine Schlauchleitung von einem Hydranten an der Landesstraße.

Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf etwa 3000 Euro. Die Brandursache sei derzeit noch nicht geklärt, heißt es aus dem Polizeirevier. Es wurde Anzeige erstattet. Die Polizei sucht Zeugen zum Sachverhalt. Hinweise werden im Polizeirevier unter der Telefonnummer 03904/47 80 entgegengenommen.