Haldensleben l Es war ein kurzer, aber heftiger Starkregen, der am gestrigeb Montagnachmittag über die Börde zog. Zahlreiche Straßen, Gehwege und Ackerflächen wurden dabei überflutet. Es kam zu Behinderungen im Straßenverkehr. Auch in Teilen von Haldensleben konnten die Wassermassen teilweise nicht mehr abfließen. Die Straßenwacht musste immer wieder die Straßengullys freiräumen.

Im Ortsteil Satuelle ergoß sich das Wasser von den angrenzenden Äckern in die Ortschaft. Auch die Verbindungsstraße nach Haldensleben stand unter Wasser. Laut der Wetterstation einer Satuellerin rauschten in der kurzen Zeit 27,9 Liter Regen mitsamt fingernagelgroßen Hagelkörnern herunter.

Auch für Dienstag, 18. August, sagt der Deutsche Wetterdienst örtliche Schauer und Gewitter voraus, die jedoch im Laufe des Tages abziehen.

Bilder