Haldensleben l Die Spur der Zerstörung zieht sich entlang der Bahnhofstraße, der Straße An der Schule, dann über einen Fußweg zwischen der Bahnhofstraße und der Hagenstraße zur dortigen Volksbankfiliale. "Hier wurde ebenfalls versucht, einen vor dem Gebäude befindlichen Fahnenmast umzuknicken", teilt die Polizei mit. "Weiter ging es durch den Park 'Alter Friedhof' in Richtung Bülstringer Straße. Eine Laterne sowie ein Zaunfeld eines Kinderspielplatzes wurden beschädigt."

Insgesamt seien 14 Verkehrszeichen verbogen beziehungsweise aus ihrer Verankerung gerissen worden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. Die Tat habe sich bereits in der Nacht auf den 23. Dezember ereignet.

Polizei sucht Zeugen

Es habe eine umfangreiche Spurensuche gegeben. Dabei sei einiges an Beweismaterial gesichert worden. Darüber hinaus bitten die Beamten um Mithilfe. Wer in der Nacht verdächtige Personen bemerkt, die Taten beobachtet oder sonstige Hinweise hat, wird gebeten, sich unter 03904/4780 zu melden.