Bornstedt l Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 zwischen Magdeburg und Hannover wurden am Freitagnachmittag (14. August) vier Personen verletzt. Kurz vor einer Baustelle -  nahe der Abfahrt Bornstedt (Landkreis Börde) - fuhr ein Pkw Mazda nahezu ungebremst in ein Stauende.

Dabei krachte er in einen SUV Kia. Dieser stieß auf einen Porsche der daraufhin einen Audi und einen Volvo zusammenschob. Die Insassen des Mazda - eine vierköpfige Familie aus dem Raum Salzgitter - wurden dabei verletzt. Ein Vater, die schwangere Frau und zwei Kinder kamen in ein naheliegendes Krankenhaus. Alle anderen Beteiligten an der Karambolage kamen mit dem Schrecken davon.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten mussten zwei Spuren in Richtung Hannover voll gesperrt werden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Am Mazda und am Kia entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die drei anderen Autos wurden nur leicht beschädigt und konnten ihre Fahrt fortsetzen.