Haldensleben l Die jungen Männer aus Eritrea haben ihre Unterrichtsstunde bei Heinz Rimkus gerade beendet, als Gäste kommen. Sylvia Grundwald, Leiterin der Kreisvolkshochschule Börde, begrüßt Markus Latz, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Börde, Vorstandsmitglied Waltraud Boenigk und Corinna Sladky, Fachdienstleiterin Migration der Kreisverwaltung. Sie freuen sich, dass diese Flüchtlinge aus Eritrea jetzt auch Deutsch lernen können.

Gerade hat in Haldensleben der vierte Deutschkurs begonnen. Etwa 400 Asylbewerber leben mittlerweile in Haldensleben in der Gemeinschaftsunterkunft und in mehreren Wohnungen, erläutert Corinna Sladky. Die Kreisverwaltung ist bemüht, auch Deutschkurse an der Kreisvolkshochschule zu ermöglichen. Die Hilfe von der Kreissparkasse kommt da sehr gelegen. Mit der Spende von 7500 Euro können drei Kurse, zwei in Haldensleben und einer in Oschersleben, finanziert werden. Auch Lehrbücher werden davon mit bezahlt.

Neben den vier Kursen in Haldensleben laufen noch zwei in Wolmirstedt. In Oschersleben beginnt ein Kurs im Oktober. Auch in Weferlingen wird es wieder einen Kurs geben, der erste war im Sommer ausgelaufen. 100 Stunden umfasst ein Deutschkurs.