1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Haldensleben
  6. >
  7. Gesundheit: Vorsorgeuntersuchungen in Apotheken: Wie ist die Situation in Haldensleben?

GesundheitVorsorgeuntersuchungen in Apotheken: Wie ist die Situation in Haldensleben?

Um Ärzte zu entlasten, hat der Bundesgesundheitsminister vorgeschlagen, einige Untersuchungen an Apotheken auszulagern. Wie gehen Apotheker in Haldensleben damit um?

Von Kaya Krahn 11.02.2024, 18:00
Apotheken könnten künftig deutlich mehr Vorsorgeuntersuchungen durchführen.
Apotheken könnten künftig deutlich mehr Vorsorgeuntersuchungen durchführen. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Haldensleben - Vorsorge ist für die eigene Gesundheit wichtig. Nur: Viele Arztpraxen sind überlastet. Unter anderem deswegen hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgeschlagen, solche Untersuchungen an Apotheken auszulagern. Der Vorstoß zog heftige Kritik nach sich – sowohl von Ärzte- als auch von Apothekerverbänden. Allerdings bieten Apotheken zum Teil bereits Vorsorgeuntersuchungen an. Auch in Haldensleben. Was halten die Apotheker vor Ort von Lauterbachs Vorschlag?