Kaninchenzucht

Was die Kaninchenzüchter im Landkreis Börde in Schackensleben zu bieten hatten

Zum zwölften Mal richtet der Börde-Ohre-Kreisverband der Rassekaninchenzüchter eine Schau aus, zum zweiten Mal in Schackensleben. Jung und Alt erleben mit 337 Tieren Rassen- und Farbenvielfalt.

Von Carina Bosse 25.10.2021, 09:15 • Aktualisiert: 25.10.2021, 10:54
Tierischer Nachwuchs bei Ausstellungsleiter Martin Stichnoth. Er züchtet die Rasse Schwarzgrannen, weiße Kaninchen mit braunen Augen und einem rußartigen schwarzen Schleier über dem Fell, die auf der 12. Börde-Ohre-Schau in Schackensleben zu sehen sind.
Tierischer Nachwuchs bei Ausstellungsleiter Martin Stichnoth. Er züchtet die Rasse Schwarzgrannen, weiße Kaninchen mit braunen Augen und einem rußartigen schwarzen Schleier über dem Fell, die auf der 12. Börde-Ohre-Schau in Schackensleben zu sehen sind. Foto: C. Bosse

Schackensleben - Es braucht mehr, als nur gelegentlich Zeit und Engagement zu investieren, um ein Hobby wie die Rassekaninchenzucht auszuüben. „Zur Zucht gehören nicht nur eine glückliche Hand und Sachkunde, sondern vielmehr auch Liebe zu den Tieren“, sagt Martin Stichnoth.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<