Altenhausen l Die Polizei sucht nach der Flucht eines Opel-Fahrers, der am Freitagabend, 15. März 2019, zwischen Oebisfelde und Bülstringen mehrere Autofahrer gefährdete und sogar in einen Unfall mit einem Streifenwagen verwickelt war, Zeugen. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte, fiel der silbergraue Pkw Opel auf, weil er auf der Landesstraße 24 mehrfach die Mittellinie überfuhr, mal schneller, mal langsamer wurde.Altenhausen l Die Polizei fahndet nach einem flüchtigen Opel-Fahrer, der am Freitagabend, 15. März 2019, zwischen Oebisfelde und Bülstringen mehrere Autofahrer gefährdete und sogar in einen Unfall, mit einem Streifenwagen verwickelt war. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte, fiel der silbergraue Pkw Opel auf, weil er auf der Landesstraße 24 mehrfach die Mittellinie überfuhr, mal schneller, mal langsamer wurde.

Eine Polizeistreife wollte den Opel stoppen und dessen Fahrer kontrollieren. Doch der Fahrer dachte gar nicht daran und flüchtete mit teilweise "sehr stark überhöhter Geschwindigkeit" vor der Polizei, informierte ein Polizeisprecher. Die Fahrt verlief über die Ortschaften Flechtingen, Erxleben bis Altenhausen.

"Während seiner Flucht soll der Fahrer des Opel sein Fahrzeug mehrfach in den Gegenverkehr auf den Straßen zwischen den Ortschaften gelenkt haben, so dass mehrere Fahrzeuge stark abbremsen mussten, um einen Zusammenstoß mit dem Opel zu verhindern", teilte der Polizeisprecher weiter mit. In Altenhausen wurde dieser silbergraue Opel dann in einen Verkehrsunfall mit einem Funkstreifenwagen der Polizei verwickelt. Die Polizei schnappte ihn.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann entsprechende Hinweise zu der Flucht des Opel geben? Wer befand sich in dem angegebenen Zeitraum möglicherweise im Gegenverkehr des PKW Opel? Hinweise nimmt die Polizei im Bördekreis unter der Rufnummer 03904/4780 entgegen.