Wulkau l Für Kameldame Laika vom Reiterhof in Wulkau sind die Tage, die sie in der Tierärztlichen Hochschule Hannover verbringen muss, gezählt. Am Mittwoch will Jürgen Lemme sie wieder abholen. Nach der Operation am Kiefer kurz vor Weihnachten ist das einstige Zirkustier, dem Jürgen Lemme wie schon manch anderen Zirkustieren Asyl geboten hat, gut genesen, so dass Laika nun wieder nach Hause darf.

Für die OP-Kosten hatte Jürgen Lemme einen Spendenaufruf gestartet, da er diese alleine nicht hätte aufbringen können. Viele Tierfreunde spendeten Geld für Laika.