Havelberg l „Uns ist es nicht anders ergangen als allen anderen Schulen. Mitte März mussten wir schließen – von da an ging dann eine Weile gar nichts mehr“, erzählt Schulleiter Julian Gorus. Für die Schüler, aber auch für alle sechs Lehrkräfte sei die Zwangspause keine leichte Zeit gewesen.

Online-Unterricht gegeben

Ende April hat der Landkreis als Träger der Kreismusikschule dann grünes Licht für Online-Unterricht – eine Idee von Julian Gorus – gegeben. Über hundert Schülerinnen und Schüler haben sich über Skype oder Video-Chat daran beteiligt, so dass für sie die Ausfallstunden nicht ganz so hoch ausgefallen sind. Wer diese Möglichkeit nicht nutzen konnte, holt jetzt im Schulhaus nach. Dafür hat die Kreismusikschule zusätzliche Stunden eingerichtet. Obwohl am Havelberger Standort nun fast alles wieder normal abläuft, steht der Online-Unterricht noch auf dem Plan. „Wir haben sowohl Lehrer als auch Schüler, die jetzt in der Corona-Zeit gesundheitlich zur gefährdeten Gruppe gehören. Da ist es weiterhin am besten, gemeinsam online zu musizieren. Erst einmal bis zum Beginn der Sommerferien“, erklärt Julian Gorus.

Durch Plexiglasscheibe getrennt

Als ganz normal kann der Ablauf im Schulgebäude dennoch nicht bezeichnet werden. „Es ist Mund-/Nasenschutz vorgeschrieben, wenn sich Lehrer und Schüler zur Erläuterung der Handhabung eines bestimmten Instrumentes näher kommen müssen, als es der Mindestabstand verlangt“, erläutert der Schulleiter. Der Mund-/Nasenschutz macht sich nicht erforderlich, wenn Lehrer und Schüler durch eine Plexiglasscheibe getrennt und ein ausreichender Abstand zwischen ihnen gegeben ist.

Desinfektion nach jeder Stunde

Außerdem gehört zur Hy­gienevorschrift, dass nach jedem Gebrauch eines Instrumentes dieses gründlich mit Desinfektionsmittel gereinigt werden muss, nach jeder Unterrichtsstunde zudem die Tische, Stühle und weiteres mehr im Raum.

Alle Vorspiele sind ausgefallen

„Schade, dass wir praktisch alle geplanten öffentlichen Veranstaltungen absagen mussten“, blickt Julian Gorus auf die Corona-Verordnungen. Für den Havelberger Standort betraf das ganz kurzfristig zwei Klassenvorspiele am 24. und 26. März in der Aula des Schulzentrums. „Es gab viele enttäuschte Gesichter, als ich die Absagen bekanntgeben musste. Denn Lehrer und auch Schüler hatten sich über Wochen mit viel Fleiß auf diese Höhepunkte vorbereitet. Nur ein geplantes Klassenvorspiel konnte vor dem Lockdown im Kreisgebiet noch stattfinden, und das war am 11. März in Osterburg. Danach ging nichts mehr“, bedauert der Leiter der Kreismusikschule.

Wieder Violinenunterricht in Havelberg

Auch das traditionelle Schuljahresabschlusskonzert ist ausgefallen. „Ich hoffe nur, dass im Schuljahr 2020/2021 wieder alles besser wird“, wünscht sich Julian Gorus. Auch, weil das Interesse für die Kreismusikschule 2020 deutlich zugenommen hat. Nicht zuletzt durch den Tag der offenen Tür vor den Winterferien. So kann nach langer Zeit wieder Violinenunterricht in Havelberg gegeben werden. Weitere Interessenten dafür sind willkommen.