Havelberg l Am Sonnabend, 20. Juli, steht Havelberg wieder ganz im Zeichen des Hafen­triathlons. Die 13. Auflage lockt wieder zahlreiche ambitionierte und Freizeitsportler in die Hansestadt. Beim Hafentriathlon und dem Havelhammer können Frauen und Männer zeigen, wie gut sie Schwimmen, Radfahren und Laufen beherrschen. Wer sich ausprobieren möchte, kann zwei kürzere Distanzen beim Kleinen Hafentriathlon wählen. Hier starten gern Kinder. Aber auch der Start ganz in Familie ist möglich. Denn es sind Staffeln machbar – auf allen Distanzen.

Organisator Ingo Döring vom Radsportclub „Orkan“ Havelberg freut sich über die vielen Voranmeldungen. Für den Havelhammer, also der olympischen Distanz, sind bisher 77 Frauen und Männer hauptsächlich aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin angemeldet. Für den Hafentriathlon haben sich 75 Teilnehmer angemeldet. Für die beiden kurzen Distanzen, für die der Start übrigens kostenlos ist, gibt es zehn Anmeldungen.

Staffelanmeldungen gibt es für den Hafentriathlon aktuell sieben – mit dabei auch wieder die „Milchmädchen“ aus Havelberg –, und für den Havelhammer zwei. Insgesamt stehen 162 Einzelstarter und sieben Staffeln in der im Internet einzusehenden Teilnehmerliste. Die ist nach oben hin offen. Weitere Anmeldungen werden im Internet noch bis zum 19. Juli entgegengenommen. Ein paar Euro sparen kann, wer sich bis zum 14. Juli anmeldet. Am Wettkampftag können sich Kurzentschlossene auch noch anmelden.

Neu ist in diesem Jahr, dass der Hafentriathlon – mit dem vor zwölf Jahren alles begann – zu einer echten Sprintdistanz geworden ist. Denn die Laufstrecke ist mit fünf Kilometern anderthalb Kilometer kürzer als bisher. Die Calvarienwegschleife wurde dafür verkürzt, erklärt Ingo Döring. Eine Runde ist zweieinhalb Kilometer lang und führt über die Spül­insel und in den Calvarienweg. Vor dem Laufen wird aber zunächst geschwommen (750 Meter) und Rad gefahren (22 Kilometer). Das Schwimmen erfolgt in einem neuen Dreieckskurs im Winterhafen. Die Schwimmer gehen über die Slipanlage ins Wasser. Gestartet wird in Höhe Mitte des Yachthafens und es geht Richtung Steintorbrücke. Die Radstrecke ist unverändert 22 Kilometer lang und führt Richtung Quitzöbel. Start für den Hafentriathlon ist um 11.15 Uhr.

Havelhammer

Der Havelhammer mit 1540 Metern Schwimmen um die Spülinsel, zwei Runden Rad über 44 Kilometer und vier Runden Lauf wird um 10 Uhr gestartet. Die Kleinen Hafentriathlons starten um 13.30 und 13.40 Uhr. Am Nachmittag ab 15 Uhr sind mit den Frauen und Männern der Regionalliga Ost Sportler am Start, die der drittstärksten Liga angehören.

Das Rahmenprogramm ist wieder familiär ausgerichtet. Für Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut. Die Moderation liegt in bewährter Form beim vierfachen DDR-Meister im Triathlon Andreas Clauß. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Willkommen sind wie immer Helfer, die entweder den ganzen Tag oder stundenweise mit anpacken – am Wettkampftag und auch schon beim Aufbau Dienstag bis Donnerstag auf dem Parkplatz Bahnhofstraße. Ingo Döring ist unter 0162/698 49 32 erreichbar.