Toppel l Nicht nur auf die Helden des Alltags können wir zurzeit der Pandemie sehr stolz sein, sondern auch auf die Helden der Feiertage, denn ohne sie hätte der Havelberger Ortsteil Toppel am Ostersonntag ohne Trinkwasser dagestanden. Auf der Höhe der Dorfkirche war die Wasserleitung defekt. „Ich musste in der Nacht zur Toilette und da bemerkte ich, dass das Wasser im Waschbecken nicht lief. Wir haben sofort den Bereitschaftsdienst angerufen und alles ging zügig seinen Gang“, freute sich der Bewohner Burghard Frahm.

Eine Stendaler Firma für Tief- Rohrleitungsbau und Anlagentechnik rückte an und begann am frühen Morgen mit den Arbeiten zur Beseitigung des Wasserlecks. Sie war vom Havelberger Stadtwerke-Bereitschaftsdienst Bert Sturm benachrichtigt worden. „Der Schaden ist gleich behoben, dann lass ich die Luft aus der Leitung und nach einer Spülung haben die Anwohner wieder Wasser“, so Bert Sturm.