Sandau  l Die Zeit des Ausquartierens der Sandauer „Sonnenkäfer“ ist fast vorbei. Am Montag, 4. Juni, können die 25 Mädchen und Jungen der Krippe und der Kita ihr gewohntes Domizil wieder in Besitz nehmen. Nach neun Monaten umfangreicher Gebäude- und Umfeldsanierung wurden in dieser Woche alle Utensilien wieder in die Kita zurückgebracht, neue Möbel aufgebaut und alles eingeräumt. Mit Hilfe der Hausmeister aus Kamern und Schollene sowie des Stadtarbeiters aus Sandau wurde am Donnerstag viel geräumt.

„Am Montag ziehen wir mit den Kindern wieder hier ein“, ist Kita-Leiterin Constanze Streblow froh. Zwar wurden die Krippenkinder in der Kita Klietz und die Kita-Kinder in der Grundschule Sandau sehr gut aufgenommen und es hat alles gut funktioniert, doch in den eigenen Räumlichkeiten ist es natürlich schöner. Die 13 Hortkinder verbleiben in der Schule – wenn der Verbandsrat zustimmt, auch künftig.

Ein großes Dankeschön spricht die Kita-Leiterin den Eltern aus, die in der Umzugswoche ihre Kinder eher abholten und zum Teil am Freitag auch zu Hause behalten, damit die Erzieher alles einräumen können. Die Kindertagsfeier wird zum späteren Zeitpunkt mit einer Einweihungsfeier nachgeholt.