Sandau l  Am Ostersonntag blies er in allen zehn Kirchorten des Sandauer Pfarrbereiches sowie in Neu- und Hohenkamern. Teils erklomm er dazu auch die Kirchtürme – wie auf dem Foto zum Auftakt in Klietz – was wegen der Enge, der Leitern und des Vogeldrecks teilweise arg riskant war. Es erklangen in allen Orten mit „Christ ist erstanden“ und „Wir wollen alle fröhlich sein“ die bekanntesten kirchlichen Osterlieder. Als Notenbuch nutzte der Pfarrer wegen des handlichen Formats eine Ausgabe von 1932.

„Vor allem in Neukamern, Schönfeld und Rehberg gab es ein sehr positives Echo“ berichtete der Pfarrer im Anschluss. Auch in Schönfeld blies er den musikalischen Ostersegen vom Turm. Am MIttwoch, 15. April, werden um 16.30 Uhr Rehberg und um 17 Uhr Kamern zu seelsorgerischen Gesprächen aufgesucht – natürlich immer mit dem entsprechenden Abstand.