Kümmernitz l Was in ihrem Garten wächst beziehungsweise im Jagdgebiet herumläuft, verarbeitet die Kümmernitzerin Marietta Rose  zu leckeren Gerichten. Zur Zubereitung eines Menüs, natürlich mit Verkostung, hatte sie am Montag die Küchenspione des Elb-Havel-Winkels eingeladen. Helle Tomatensuppe aus einer Consummé der „Harzfeuer“-Tomate mit Zimt-Basilikum-Pesto gab es als Vorspeise. Im Anschluss wurde das Rückenfilet vom selbst erlegten Maibock nach der Sous-Vide-Methode zunächst zartrosa gegart und anschließend knusprig gebraten. Dazu gab es junge Kartoffeln mit Rosmarinspitzen und grünen Bohnen. Zweierlei von der Erdbeere (weil der Sommer dieses Jahr sehr trocken ist, mussten diese gekauft werden) mit Erdbeer-Joghurt-Mus, Erdbeer­tarte und Minzpesto beschlossen das Dreigänge-Menü.

Von der Ernte in den Beeten und aus dem Gewächshaus über die Verarbeitung und Zubereitung bis hin zum Anrichten auf den Tellern haben Leader-Manager Björn Gäde, die Tourismusverantwortlichen des Elbe-Havel-Landes und aus Havelberg Jenny Freier und Marina Heinrich sowie die Lifestyle-Blogger Patricia und Stefan Kaiser von www.the-kaisers.de  aus Potsdam bei der Entstehung des Menüs eifrig mitgemacht. Um so besser schmeckte es allen an der passend zur Jahreszeit dekorierten Tafel im Schatten des Nussbaums. Dabei gab es auch viel Gesprächsstoff angesichts des wunderschönen und großzügig angelegten Gartens von Marietta und Hans-Günther Rose, in dem sie regelmäßig zu den Offenen Gärten der Altmark Hunderte Gäste begrüßen.