Havelberg l Zum krönenden Abschluss des MDR Musiksommers gastiert das US-amerikanische Ensemble Chanticleer mit seinem faszinierenden A-cappella-Gesang am Sonntag, 27. August, ab 17 Uhr im Havelberger Dom. Die Grammy-Preisträger beschließen damit das Musikfestival, das neun Wochen lang seine Klangvielfalt in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen präsentierte.

Das „Orchester der Stimmen“ aus San Francisco tourt derzeit durch Europa. Einzige Station in Deutschland ist der MDR Musiksommer und damit der Havelberger Dom. Die zwölf Ausnahmekünstler vom Vokalensemble Chanticleer beeindrucken durch die Vielseitigkeit ihrer Stimmen und Programme. In Havelberg schöpfen sie aus dem Buch der Psalmen, das mit seinen Weisheiten, Klageliedern und Sehnsuchtsäußerungen ein ganzes Füllhorn an menschlichen Emotionen und christlichen Glaubensmotiven bietet. Das Programm spannt sich von Sakralmusik der Renaissance und der Romantik bis zu amerikanischen Spirituals und Folk Hymns.

Der Tenor Louis Botto hatte das Ensemble 1978 gegründet. Er sang bis 1989 selbst mit und war bis zu seinem Tode 1997 künstlerischer Leiter. Sein Ziel war es vor allem, die Musik der Renaissance mit einem reinen Männerchor authentisch aufführen zu wollen. Die Anzahl der Sänger schwankte zwischen acht und zwölf. Heute besteht das Ensemble aus zwei Bässen, einem Bariton, drei Tenören und sechs Countertenören. Davon singen je drei in der Alt- und drei in der Sopran-Lage. Die Sänger von Chanticleer erschaffen mit ihren atemberaubenden Stimmen eine unglaubliche Harmonie und Klarheit, was als Gesamtkunstwerk bezeichnet wird.

Tickets für 27 bis 35 Euro gibt es unter 0341/94 67 66 99 und unter www.mdr.de/musiksommer/index.html