Havelberg l In sieben neuen Weihnachtshütten werden Gewerbetreibende und Vereine ihre festlichen Angebote und Leckereien feilbieten auf dem Havelberger Weihnachtsmarkt, berichtet Silke Lisges vom Ordnungsamt, dass die alten Hütten ausgedient haben. Bürgermeister Bernd Poloski hatte auf der Stadtratssitzung den Unternehmen gedankt, die diese gesponsert haben. Insgesamt werden es 15 weihnachtlich geschmückte Hütten sein.

Zu den Angeboten gehören Weihnachtsdeko und Basteleien von den Elbe-Havel-Werkstätten, dem Schülerinstitut SITI, der Sandauerin Helga Gießmann und von Händlern der Stadt. Spielzeug und Süßwaren wird es geben, ebenso wieder Wildspezialitäten, Honig, Met und weitere Imkerartikel, Kaffee und Kuchen. Der Rotary Club backt für den guten Zweck frische Waffeln und bereitet Glühwein zu. Annemarie Püschel ist mit ihren selbstgemachten Marmeladen mit dabei, das Gymnasium bietet Waffeln und Crepes an. Schausteller aus Klietz und Tangerhütte sorgen für Kinderkarussell, Glücksräder, Entenangeln und Schwenkgrill. Auch ein Weihnachtsbaumverkauf ist wieder vorbereitet.

Zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes um 14 Uhr fahren Bürgermeister und Weihnachtsmann mit dem Schlitten vor. Ob der dazu nötige Schnee bis Freitag fällt, bleibt abzuwarten. Bis jetzt haben die Wetterfrösche nichts dergleichen angekündigt. Im vorigen Jahr war herrlichster Sonnenschein und Jürgen Lemme aus Wulkau spann die Pferde vor die Kutsche. Die Havelspatzen aus den Kitas stimmen die Besucher musikalisch auf die Weihnachtszeit ein. Auf der Bühne sind dann am Abend ab 18 Uhr der Posaunenchor Havelberg/Glöwen und ab 19 Uhr Lars und Mici zu erleben.

Wer knackt die Nuss?

Am Sonnabend startet das Bühnenprogramm um 14 Uhr mit dem Chor der Grundschule. Ab 19 Uhr gibt es musikalische Unterhaltung mit „dein puls“. Eine weihnachtliche Piratenzaubershow für Kinder ist für Sonntag ab 15 Uhr geplant. Um 16 Uhr erfolgt die Auslosung der Gewinner beim Rätselspaß „Wer knackt die Nuss?“, der nach einigen Jahren Pause wieder mit ins Programm aufgenommen wurde. Täglich schaut der Weihnachtsmann vorbei und hält Süßigkeiten für die Kinder parat. In die Rolle schlüpft, wie schon im vergangenen Jahr, Jens Bolik. Für den 10. Havelberger Adventskalender ist Treff jeweils um 17 Uhr am Rathaus.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt Freitag und Sonnabend von 14 bis 20 Uhr, am Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Geschäfte auf der Stadtinsel laden zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Am Sonnabend und Sonntag gibt es einen Weihnachtsbasar in der Stadtkirche. Bei der Organisation des Weihnachtsmarktes wird die Stadtverwaltung vom Verein „Wir für Havelberg“ unterstützt, der sich um das Musikprogramm in den Abendstunden gekümmert hat.