Klietz l „Die anwesenden chüler werden beaufsichtigt und erhalten Aufgaben“, erklärt Schulleiter Gunnar Berg. Und auch alle anderen Kinder der Klietzer Schule sind mit Aufgaben für die drei Wochen bis zu den Osterferien versorgt. Gleich am Montag haben sich die Lehrer an die Arbeit gemacht, Info- und Arbeitsblätter erstellt. Diese verteilten die Pädagogen dann auch an alle Schüler. „Sie haben die Bücher zu Hause und können sich mit Hilfe der Eltern den Stoff erarbeiten und üben“, bittet Gunnar Berg darum, diese Aufgaben unbedingt gewissenhaft zu erfüllen. Es handelt sich um Aufgaben in Mathe, Deutsch und Sachkunde, bei den Dritt- und Viertklässlern kommt Englisch dazu.

Alle fünf Lehrer und auch die Pädagogische Mitarbeiterin haben sich für die kommenden Tage das Umräumen zweier Räume vorgenommen. „Wir tauschen den Sachkunderaum mit dem Klassenraum der 3. Klasse. Der dann neue Klassenraum verfügt über eine bessere Tafel und ist auch etwas größer, so dass die 16 Mädchen und Jungen mehr Platz haben“, begründet Gunnar Berg.

Die zweite Stufe der Matheolympiade wird auf die Zeit nach Ostern verschoben, die Känguru-Olympiade fällt aus.