Havelberg l Der Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Verden/Aller und dem französischen Saumur war ein Höhepunkt des Städtepartnertreffens in Saumur. Aus Havelberg nahmen Bürgermeister Bernd Poloski, Stadtratsvorsitzender Wolfgang Schürmann, Tourismuschefin Marina Heinrich und Sachgebietsleiterin Evelin Bullwan an dem viertägigen Treffen teil.

„Diese Partnerschaft zwischen Städten aus Deutschland und Frankreich war nach den beiden Weltkriegen etwas ganz besonderes damals. Das war ein ganz starkes Zeichen, das deutsch-französische Verhältnis durch Partnerschaften zu begründen“, sagt Bernd Poloski im Gespräch mit der Volksstimme. Zugleich wurde das zehnjährige Bestehen der Partnerschaft Saumurs zur ungarischen Stadt Veszprém gefeiert. Von dort war ebenso eine Delegation vertreten wie auch aus dem italienischen Formigine, zu der die Franzosen ebenfalls eine Partnerschaft pflegen. Diese Stadt ist von Anfang an Partner der Eurocamps für Jugendliche und in diesem Jahr Gastgeber des Treffens.

Zudem gehörten Vertreter aus dem englischen Warwick dazu. Havelberg, Verden, Saumur und Warwick verbindet seit Jahren die Viererpartnerschaft.

Bilder

Ausstellung geht auf Reisen

Beim Treffen hoben die Teilnehmer die Bedeutung ihres Partnerschaftsverbundes hervor und stellten heraus, dass Europa für den Partnerschaftsgedanken noch viel zu tun hat. Die Havelberger erinnerten an die Rolle Ungarns in der Wendezeit mit der Grenzöffnung. Die Teilnehmer betonten in den Arbeitsgesprächen stets, dass der Brexit keinen Einfluss auf die Partnerschaft der Städte haben soll, sondern das Zusammenwirken aufrecht erhalten werden soll – Warwicker hatten vor einem Jahr mehrheitlich für den Verbleib in der Europäischen Union gestimmt.

Zum Programm des Städtepartnertreffens gehörte neben der Einweihung einer Gedenktafel in der Verdener Straße zur 50-jährigen Städtepartnerschaft auch die Eröffnung einer Fotoausstellung „50 Jahre Verden - Saumur“. Diese geht auf Reisen durch die Partnerstädte und könnte im Frühjahr 2017 im Havelberger Rathaus präsentiert werden. Zunächst wird sie nach Saumur in Verden zu sehen sein.

„Wichtig ist uns, neben den jährlichen Treffen der Städtepartner und der Eurocamps die Partnerschaft weiter mit Leben zu erfüllen. Eine Idee ist, die Partnerstädte in den einzelnen Kommunen vorzustellen“, sagte Bernd Poloski. Möglich wäre außerdem eine Fotoausstellung zu den Eurocamps, mit der zugleich an Schulen für die Treffen geworben werden könnte.

Zum Eurocamp berichtete er, dass die Gastgeberstädte unabhängig von den vereinbarten Verträgen die Möglichkeit haben, zusätzliche Partner einzuladen. Je mehr Nationalitäten einbezogen werden, um so vielfältiger und interessanter wird es für die Jugendlichen. 2018 wird Saumur wieder Gastgeber für das Eurocamp sein. Die Stadt hatte 2012 den Anfang gemacht.

Das nächste Städtepartnertreffen findet im Juni 2018 in Warwick statt. Für 2019 hat sich Formigine angeboten. Es ist ausdrücklicher Wunsch der Stadt, die Vertreter aus den Partnerstädten willkommen zu heißen, auch wenn sie nicht zum Vierer-Bund dazu gehören, sagte der Bürgermeister.