Sandau l Fast alle Viertklässler hatten sich an der Schreibwerkstatt beteiligt, welche in Form einer Arbeitsgemeinschaft zwischen September und Dezember 2018 jeden Dienstag in der sechsten Stunde an der Grundschule stattgefunden hatte.

Am Dienstag war der große Tag für die jungen Autoren gekommen: Sie konnten ihre Werke in gedruckter Form in Empfang nehmen. In dem Buch waren nicht nur Geschichten zu finden. Emily aus Kuhlhausen hatte sogar einige Gedichte wie das von einem Fisch geschrieben sowie die Geschichte mit dem Titel „Superkrümel gegen Milchglas“.

Über den „Lasermann“ hatten Emma, Maria und Samantha in ihrer Geschichte berichtet, Jade hatte eine Geschichte mit dem Titel „Call of Duty Black Ops“ verfasst – dabei handelt es sich um ein Action-Computerspiel. „Diamanti und Lena“ heißt die Geschichte, welche Vanessa und Benjamin verfasst hatten, Raphael schrieb seinen Beitrag unter der Überschrift „Drachenrüstung“. Natürlich konnten die jungen Autoren ihre Geschichten auch selber illustrieren.

Ein Buch für jeden jungen Autoren

Geleitet wurde die Schreibwerkstatt von einer Frau vom Fach: der Kinderbuchautorin Karen Galster aus Arneburg. Mit ihrer Schreibwerkstatt ist sie landesweit unterwegs, vor einiger Zeit war sie schon einmal in Sandau gewesen. Der erneute Kontakt kam auf Wunsch der Grundschule zustande.

Zum Abschluss des Projektes wurden die Geschichten gedruckt und zu einem Buch gebunden, jeder Autor erhielt ein Exemplar. Nach der Übergabe wurden noch einige Geschichten vorgelesen. Emily dankte der Arneburgerin mit einem kleinen Präsent für ihre Mühe.

Ermöglicht hat das Projekt die Stadt Sandau. Sie hatte beim Volksfest eine Spende übergeben, wovon nun ein Teil genutzt wurde. Die nächste Aktion steigt am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien in der kommenden Woche – dann wird gebastelt.