Schollene (sgm) l Ein Höhepunkt in der Adventszeit ist für die Bewohner des Senioren-Wohnparks in Schollene – neben dem Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende am Schloss – die Weihnachtsfeier. Einrichtungsleiterin Marika Jaworsky und ihr Team freuten sich, wieder zahlreiche Angehörige, Betreuer und Freunde des Hauses begrüßen zu dürfen.

Im festlich geschmückten Foyer der Wohnebene „Sonnenblume“ nahmen alle Anwesenden ihre Plätze ein. Bevor die hauseigene Küche die Leckereien zum Kaffee servierte, bedankte sich die Leitung bei ihren Mitarbeitern, die täglich ihr Bestes geben, um den Bewohnern des Hauses einen umsorgten Lebensabend zu bereiten. Stolz sein kann das Team auf die erzielte Benotung von 1,2, die der Medizinische Dienst in der vergangenen Woche an die Einrichtung für ihre geleistete Pflegetätigkeit vergeben hat.

Worte des Dankes für die gute Zusammenarbeit im endenden Jahr gingen auch an verschiedene Institutionen, darunter die Gemeinde, der Heimatverein und der Kindergarten, sowie an Ärzte, Ehrenamtliche und Pfarrer, um nur einige zu nennen.

Bilder

Zur musikalischen Umrahmung trug der singende Weihnachtmann, in Person Peer Repperts, bei. Er hatte viele altbekannte und beschwingte Weihnachtslieder im Gepäck. Schnell stimmten bei altbekannten Liedern alle Besucher mit ein.

Jeder Bewohner erhielt vom Weihnachtsmann, unter der Maske steckte Betreuerin Anneliese Koch, ein kleines Präsent. Einige Bewohner trugen als Dank ein Gedicht vor oder stimmten ein Lied an, welches dann gemeinsam gesungen wurde. Als Unterstützung fungierte wieder die Schollenerin Stefanie Asse als Wichtel.