Havelberg l Viel geschafft wurde in dieser Woche bereits auf dem Traumschüff. Die Crew des „Theater im Fluss“ hat in der Bauwoche tüchtig Hand angelegt und die schwimmende Schauspielbühne auf die neue Saison vorbereitet. „Wir haben sämtliches Holz von Grünspan befreit, es geschliffen und neu gestrichen. Das Schiff hat jetzt viel weiße Farbe bekommen und dadurch ein klares schönes Äußeres erhalten“, sagt Sophia Sorge, die für die Öffentlichkeitsarbeit des Theaterschüffes „Genossin Rosi“ zuständig ist.

In der Bauwoche, die noch bis zum  Sonntag, 6. Mai, geht und an der sich Freiwillige gern beteiligen können, wurden zudem Traversen angebracht, an denen zum Beispiel Scheinwerfer montiert werden können. Das Dach wurde gesäubert und schon ein Teil des Unterschiffes gestrichen. Die Dachluken sind nun wetterfest. Ein Elektriker ist gefunden, der sich um die Stromversorgung des Traumschüffes kümmert. Das Solarpanel wird noch angeschlossen. Ebenso die Soundanlage. Auf dem Dach muss noch der Bühnenfußboden verlegt werden, denn das gesamte Schiff ist schließlich die Schauspielbühne.

Noch einiges gibt es zu streichen und zu ölen. Und dann warten auch noch Tischlerarbeiten auf die Mitglieder der Theatercrew und eben auch auf Freiwillige. Wie schon berichtet, freuen sich die Traumschüffer sehr über Hilfe von Interessierten aus Havelberg und Umgebung. Wer möchte, schaut einfach auf der Havelberger Kiebitzberg Werft vorbei. An der vorderen Werfteinfahrt von der Stadt aus gesehen liegt das Wandertheater noch an Land. „Regale und Schranktüren müssen zum Beispiel noch gebaut werden“, sagt Sophia Sorge.

Premiere am 19. Mai

Bis zum Sonnabend, 19. Mai, soll alles fertig sein. Dann wird auf der Werft – wo das Schiff im vorigen Jahr fertig gebaut und getauft worden ist – der Saisonstart gefeiert. Um 15 Uhr beginnt der Traumschüff-Workshop für Kleine und Große, um 16.30 Uhr wird die Spielzeit 2018 eröffnet. Um 17 Uhr feiert das selbst geschriebene Theaterstück „Planet Acasio - ein Raumschüff-Abenteuer“ Premiere. Dann ankert das Theater schon auf der Havel und die Zuschauer sitzen am Ufer. Gemütlich klingt der Abend aus.

Nächste Stationen sind vom 23. bis 27. Mai Premnitz und vom 29. Mai bis 3. Juni Rathenow.