Feuerwehr

Waldbrände bei Hohengöhren gelöscht - neue Glutnester bei Schönfeld

Kameraden der Feuerwehr eilten nur drei Stunden nach erfolgreichem Löschen des Brandes in Hohengöhren zur nächsten Feuerstelle zwischen Sandau und Klietz.

Von Ingo Freihorst Aktualisiert: 07.08.2022, 17:08
Im Bereich zwischen Sandau und Klietz ist es vom Freitag, 5. August, bis zum Sonntag, 7. August, vermehrt zu Waldbränden gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um Brandstiftungen.
Im Bereich zwischen Sandau und Klietz ist es vom Freitag, 5. August, bis zum Sonntag, 7. August, vermehrt zu Waldbränden gekommen. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um Brandstiftungen. Polizei

Hohengöhren/Mahlitz - „Feuer aus!“ Diese Meldung an die Einsatzleitstelle in Stendal ist am Sonnabend um 10 Uhr erfolgt. Damit galten die Waldbrände im Elbe-Havel-Land als gelöscht. Bei Hohengöhren war am Donnerstag gegen 14.30 Uhr ein Großbrand auf rund 50 Hektar Wald ausgebrochen. Als Brandursache wurde eine heißgelaufene Landmaschine ermittelt. Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Stendal und einige aus dem Altmarkkreis Salzwedel waren im Einsatz. Bundeswehr und THW unterstützten. Fast zeitgleich brannten nämlich einige Hektar Wald zwischen Mahlitz und Scharlibbe, verursacht durch Brandstiftung.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.