Klötze l Die Preise des Wasserverbandes Klötze werden für das Jahr 2019 zum Teil erheblich angehoben. „Das ist teilweise mehr als ein Plus von 20 Prozent“, monierte Hans-Jürgen Zeitz. Er fragte während der Diskussion über den Wirtschaftsplan im Stammsitz des Verbandes nach den Gründen. Geschäftsführerin Birgit Lange erklärte: „Die Preissteigerung ist in einigen Bereichen so hoch wegen der Preissenkung in der Kalkulationsperiode davor.“ Das habe der Verband so handhaben müssen, um eine Kostenüberdeckung in der Bilanz abbauen zu können.

Die geplante Überdachung des Schlammplatzes in Immekath ist weiterhin Bestandteil des Wirtschaftsplanes. Auf die Frage von Hans-Jürgen Zeitz bestätigte Birgit Lange, dass noch nicht klar sei, ob und wann die Überdachung gebaut werde, das Projekt dennoch im Wirtschaftsplan stehe, um gewappnet zu sein. Im Anschluss ging sie auf einzelne Positionen der Preiskalkulation ein. Abschließend votierten die Verbandsmitglieder einstimmig für den Wirtschaftsplan.