Corona-Pandemie

Grundschüler aus Kusey in Quarantäne

19 Schüler und drei Lehrer der Grundschule Kusey müssen in Quarantäne. Ein Kind der Schule wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Kusey/Altmarkkreis (vs) l Für 19 Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrer der Grundschule Kusey bei Klötze hat das Gesundheitsamt des Altmarkkreises Salzwedel eine häusliche Quarantäne bis zum 24. März angeordnet. Am Wochenende meldete der Kreis insgesamt acht Corona-Neuinfektionen, darunter ein Kind, das die Grundschule in Kusey besucht. In Quarantäne müssen damit alle Personen, "die direkten Kontakt zum Infizierten hatten", teilt der Altmarkkreis mit.

Aktuell sind 44 Menschen im Altmarkkreis aktiv infiziert, hieß es weiter. Damit erhöht sich die Zahl der insgesamt laborbestätigt infizierten Personen seit Beginn der Corona-Pandemie auf 1562. Der aktuelle 7-Tage-Inzidenzwert beträgt 38,47.

Auch zum aktuellen Stand der Impfungen gegen das Coronavirus infomiert die Pressestelle des Kreises. Demnach wurden im Altmarkkreis Salzwedel bisher 10.623 Impfstoffdosen verabreicht, davon 7278 für Erst- und 3345 für Zweit-Impfungen (Stand: 12.03.2021). Die Vergabe von Impfterminen für die Impfzentren in Gardelegen und Salzwedel erfolge weiter über das Online-Portal www.impfterminservice.de oder die Telefonnummer 116 117. "Bei der Buchung von Terminen ist darauf zu achten, dass ein Impfanspruch (Alter, gesundheitlicher und beruflicher Hintergrund) vorliegen muss", heißt es in der Mitteilung.

Der Kreis wendet sich zudem an die Anwender von Schnelltests: "Die testende Stelle ist verpflichtet, ein positives Ergebnis umgehend dem Gesundheitsamt mitzuteilen. Im Altmarkkreis Salzwedel ist hierzu die Hotline des Bürgertelefons zu kontaktieren: 03901/840790. Ein positiver Schnell- oder Selbsttest erfordert eine sofortige Quarantäne und zwingend einen Bestätigungstest mittels PCR. Die Quarantäne ist solange einzuhalten, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt. Dies kann einige Tage dauern."