Kunrau l „Seit 2009 hat die BUND-Ortsgruppe Kunrau den Bau einer Schweinemastanlage verhindern können. Ich hoffe, dass es auch weitere zehn Jahre klappt.“ Das sagte Ortsbürgermeister Uwe Bock während der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates im kleinen Saal des Schlosses. Für weitere gerichtliche Auseinandersetzungen sei aber mehr Geld nötig, das derzeit gesammelt werde. Uwe Bock dankte der Gruppe um Ralf Kuske, Ralf Schumann und Nadine Wiechmann für die bisherige erfolgreiche Arbeit: „Wir wünschen uns, dass die Region nicht mit Schweinen verseucht wird.“

Nadine Wiechmann, die als Gast an der Sitzung teilnahm, sagte zum jüngsten Spendenaufruf der BUND-Ortsgruppe: „Die Resonanz ist gut. Wir haben bereits 1200 Euro einnehmen können.“

Guter Dinge

Ortschaftsrat Ralf Kuske beteuerte: „Die Luft ist nicht raus aus unserem Kampf, das Interesse der Bevölkerung ist noch vorhanden. Wir müssen nur auf die Leute zugehen.“ Er sei inzwischen guter Dinge, dass die Menschen in Kunrau und Umgebung sich bewegen lassen werden, weiteres Geld auf das Konto des BUND einzuzahlen. „Wir sind darauf angewiesen. Es sieht derzeit so aus, dass wir eine reale Chance haben, das Ganze zu einem guten Ende zu bringen.“