Klötze l Öfter als noch im Jahr 2015 haben Gäste 2016 in Klötzer Hotels und Pensionen geschlafen. Insgesamt betrug die Zahl der Übernachtungen im Zeitraum von Januar bis Dezember genau 10.769. Nachzulesen ist das im monatlichen Bericht des Statistischen Landesamtes Sachsen-Anhalt zum Thema Tourismus, in dem die Zahlen der Gäste und Übernachtungen im Reiseverkehr veröffentlicht werden.

Zum Vergleich: Im gleichen Zeitraum des Jahres 2015 wurden noch 10.215 Übernachtungen in der Stadt Klötze verzeichnet, also 554 weniger. Trotz des leichten Anstiegs reicht das Ergebnis von 2016 aber nicht an den bisherigen Spitzenwert während der vergangenen fünf Jahre heran. Denn für 2014 wies die Statistik noch 12.027 Übernachtungen aus.

Nicht nur Urlauber gezählt

Leicht erhöht hat sich im Vergleich zu 2015 auch die Zahl der Ankünfte. Dabei handelt es sich um die angekommenenen Gäste, die ein Bett belegen, heißt es dazu in den Erläuterungen des Berichts. In diesen fließen die Zahlen von allen Beherbergungsbetrieben ein, die vorübergehend mindestens zehn Gäste gleichzeitig aufnehmen können, wird erklärt. Insgesamt 4257 Ankünfte wurden gezählt. Im Jahr 2015 waren es noch 4185.

Berücksichtigt werden aber nicht nur Urlauber. Auch Geschäftsreisen, Fortbildungen, Tagungen und ähnliches können das Übernachten an einem anderen Ort nötig machen.

Auch Kliniken berücksichtigt

Zu den Beherberungsbetrieben zählen deshalb nicht nur Hotels, Gasthöfe und Pensionen. Darüber hinaus werden in den Erläuterungen zu dem Bericht nämlich auch Erholungs- und Ferienheime oder Ferienhäuser und -wohnungen aufgezählt. Jugendherbergen und Campingplätze, auf denen sich Camper einen Platz für einige Tage oder Wochen mieten können, gelten ebenfalls als Beherbergungsbetrieb.

Darüber hinaus fließen in die Statistik die Zahlen aus Unterkünften ein, bei denen man wohl erst einmal nicht an Tourismus denken würde. So werden Kurgäste in Vorsorge- und Rehabilitationskliniken ebenfalls erfasst. Allerdings, so lautet eine Einschränkung, muss es den Patienten möglich sein, die Klinik verlassen zu können, um „Tourismusangebote der Gemeinde in Anspruch zu nehmen“.

Für die Stadt Klötze weist der Bericht für Dezember 2016 insgesamt fünf geöffnete Betriebe aus, darunter drei Hotels. Es gab 112 Betten.