Gemeinde will weiter Bedarfsampel

Verkehr an Beetzendorfer Kreuzung wird in der Badesaison gezählt

Um vor allem Badegästen, die zum Stölpenbad wollen, ein gefahrloses Überqueren der Kreuzung Rohrberger Straße/Lindenstraße zu ermöglichen, fordert die Gemeinde Beetzendorf eine Bedarfsampel. Bevor die kommt, ist allerdings noch eine Verkehrszählung nötig.

Von Walter Mogk 19.01.2022, 05:00
An der Kreuzung nach Rohrberg soll eine Bedarfsampel errichtet werden. Dafür ist aber noch eine Verkehrszählung erforderlich.
An der Kreuzung nach Rohrberg soll eine Bedarfsampel errichtet werden. Dafür ist aber noch eine Verkehrszählung erforderlich. Foto: Walter Mogk

Beetzendorf - Seit Langem wünschen sich die Beetzendorfer eine Lösung für Fußgänger an der vielbefahrenen Kreuzung Lindenstraße/Rohrberger Straße. Vor allem Besucher des nahen Stölpenbades haben es dort in der Saison an manchen Tagen schwer, sicher über die Straße zu kommen. Die Einrichtung eines Überwegs wäre ein Ausweg, doch für die sahen die Verantwortlichen bei Polizei und Straßenverkehrsbehörde bisher keinen Handlungsbedarf. Begründung: Kein erhöhtes Unfallgeschehen an der Kreuzung.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<